Die Geschichte und die bisherigen Umsetzungserfolge des Visper Ortsmarketing

Ende 1997 hat die Gemeinde Visp, die Burgerschaft, der Gewerbeverein, der Tourismusverein und der Verein  „Iischers Visp“ sowie breite Kreise des Visper Gewerbes unter der beratenden Begleitung des Oesterreichers Thomas Egger gemeinsam das Ortsmarketing-Projekt "Für Visp 2007" gestartet. Ziel des Projektes war es, Visp zu einem attraktiven Erlebnis- und Einkaufsort zu entwickeln. Dies vor allem, weil die Geschäfte im Zentrum von Visp aus verschiedenen Gründen immer mehr Einkaufsfrequenzen verloren und Visp vor allem im Gastronomiebereich einen eher schlechten Ruf besass. Die Ideen zur Verbesserung der Situation, welche von einem breiten Aktivistenkreis während drei Brainstorming-Abenden erarbeitet wurden, legte man anhand einer breitangelegten Umfrage der Bevölkerung von Visp und seiner Region zur Beurteilung vor. Dies nach dem Grundsatz, dass der potentielle Kunde mitreden soll und muss, was in Visp gut ist und was geändert, bzw. was für Massnahmen zur Attraktivitätssteigerung eingeleitet werden sollen. Aufgrund dieser Umfrage wurden 30 Massnahmen definiert, welche nun mit Erfolg seit Ende 1998 laufend umgesetzt werden.

Die wichtigsten Umsetzungserfolge in Kürze:

  • - Neuer Marktauftritt (Neues Logo, Corporate Design)
  • - Ortsoptik: (Fussgängerzone, Beflaggung, Blumenschmuck)
  • - Neue Informationsträger
  • - Neue Werbeträger
  • - Betriebsgestaltungen, Schaufensterwettbewerbe
  • - Traditioneller Pürumärt am Freitagabend
  • - Vier traditionelle Jahresmärkte
  • - Verkaufsförderungsmassnahmen / Visper Gutschein
  • - Liberalere Öffnungszeiten
  • - Events: Strassenmusik, Drehorgeltag, Kinderevents, Events während der Weihnachts zeit
  • - Gemeinsame Vermarktung des „Unternehmens Visp“. Breite Sensibilisierung

Visper Ortsmarketing – Die Schweizer Modellgemeinde

Die Aktivitäten des „Ortsmarketing Visp“ finden aufgrund seiner Umsetzungserfolge  nicht nur auf regionaler, sondern auch auf nationaler und internationaler Ebene erstaunlich grosse Beachtung und Anerkennung. Visp gilt in der Zwischenzeit in der Schweiz als eine Art Modellgemeinde für praxis- und umsetzungsorientiertes Ortsmarketing für kleinere Städte. So werden die Verantwortlichen von Visp laufend für Referate und Vorträge eingeladen, bzw. kommen Gemeinden und Gewerbevereine nach Visp, um sich über die Entstehung und Entwicklung des Visper Ortsmarketings  und seiner Umsetzungen orientieren zu lassen.

Link zur Homepage Ortsförderung Schweiz